Weinernte 2016 im Museumsweinberg - Museumsfest-Gäste beteiligen sich an der Traubenernte

Mit der Ernte der Trauben im Museumsweinberg (Freilichtmuseum Bad Sobernheim), eröffnete die Winzergenossenschaft Rheingrafenberg, Meddersheim, in diesem Jahr die Weinernte.
Zum Museumsfest am Sonntag, 26. September, trafen sich Mitglieder der Winzergenossenschaft am hinter dem Haus Enkirch gelegenen Weinberg zur Erne der Trauben des Jahrgangs 2016. Das Wetter, das tausende Besucher ins Museum lockte, hätte für die Traubenernte kaum besser sein können. Sonnenschein und wenige Wolken wechselten sich ab. Überhaupt konnte sich das Wetter in den letzten Wochen sehen lassen. Nach vielen Problemen während des Starts in das Vegetationsjahr mit teilweise Frühjahrsfrostschäden, viel zu viel Feuchtigkeit zu Beginn des Sommers – Auslöser für erntemindernde Pilzkrankheiten - zeigte sich das Wetter in den Wochen vor der Ernte stabil und sonnenreich, Die Reben dankten es, in dem sie in den letzten Wochen reichlich Fruchtzucker und sortentypische Aromen in den Trauben einlagerten.
Aber nicht nur die Winzer zeigten sich mit der positiven Entwicklung zufrieden, auch die Vögel, Rehe und selbst Wildschweine wissen zwischenzeitlich die Güte der Trauben zu schätzen und beginnen meist deutlich vor der eigentlichen Weinernte damit, sich ihren Teil an der Ernte zu sichern. Gerade die Trauben der Rebsorte Traminer, die sich Mitte September bereits besonders süß und fruchtig zeigten, waren bei den Wildtieren am beliebtesten. Insofern galt es die verbliebenen Trauben möglichst rasch einzubringen.
Zu den fleißigen Winzern gesellten sich zahlreiche Museumsbesucher und vor allem Kinder, um bei der Ernte zu helfen. Natürlich lohnten es die Winzer vom Rheingrafenberg mit so manchem Schluck Wein und frisch geernteten Trauben – beides fand bei den Besuchern großen Zuspruch.
Nach der Ernte trafen sich die Winzergenossenschaftsmitglieder(unser Foto) zu einem Imbiss am Weinbergshäuschen, das über dem Museumsweinberg thront. Aus den Trauben des Weinbergs wird Jahr für Jahr der Museumsschoppen gekeltert, der von den Museumsbesuchern während des Jahres im Museumslädchen erworben oder im Museumsgasthaus getrunken werden kann.
Anlässlich des Museumsfestes hatten die Besucher aber auch die Gelegenheit, die Rheingrafenbergweine an einem Stand der Winzergenossenschaft, direkt vor dem Haus Enkirch, genießen zu können.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.