Raderlebnistag 2017 – Meddersheim ein gefragter Treffpunkt

Bei bestem Wetter – erträgliche Temperaturen, ein angenehmer Wind und einige wenige Sommerwolken begleiteten den Raderlebnistag 2017, der in diesem Jahr in Bad Münster am Stein eröffnet wurde.

Von dort aus machte sich die offizielle Delegation des Raderlebnistages auf den Weg, um auf ihrer Fahrt durch das Nahetal die verschiedensten Orte entlang des Radweges anzufahren. Der Hof der Winzergenossenschaft Rheingrafenberg, Meddersheim,  war auch in diesem Jahr wieder Treffpunkt für Radtouristen, die ihre Tour an der Nahequelle begonnen hatten und denjenigen, die an der Nahemündung starteten. Schon um die Mittagszeit erlebte die Winzergenossenschaft Rheingrafenberg einen wahren Besucheransturm. Die Gäste nutzten die schattigen Plätze auf der Sonnenterrasse unter großen Sonnenschirmen oder Pavillons für eine angenehme Ruhepause, gut versorgt mit frisch-fruchtigen Rebsortenweinen, Sunny Secco, Wein- und Traubensaftschorle und kräftigenden Speisen die am aufgestellten Gourmetwagen des Landgasthof Hotel Königsberg, Wolfstein geordert werden konnten.

Ab 13.00 Uhr sorgte Wolfgang Marx, der beliebte Musiker aus Meddersheim mit mitreißenden musikalischen Evergreens aus verschiedenen Jahrzehnten für die passende musikalische Umrahmung. So mancher Besucher blieb daher weit länger als geplant oder beendete sogar in Meddersheim seine diesjährige Radtour.

Auch die offizielle Delegation beendete nach einer anstrengenden Tour von Bad Münster am Stein-Ebernburg in Meddersheim das diesjährige Tourerlebnis. An der Spitze der Delegation, die gerade neu gewählte Landrätin des Landkreises Bad Kreuznach, Bettina Dickes, Harald Skär von der Kreisverwaltung und Mitarbeiter, die Geschäftsführerin der Naheland Touristik Ute Meinhard mit Petra Prem-Kern, Projektmanagerin der Naheland-Touristik, dem Vertreter der DEHOGA, Haumann sowie zahlreiche Begleiter. Begrüßt wurde die Delegation vom geschäftsführenden Vorstand der Winzergenossenschaft Helmut Weck, der die Delegation mit einem Glas Winzersekt „Blanc de Noir Spätburgunder trocken“ willkommen hieß.
Auch die Naheweinprinzessin Julia Peitz stattete der Winzergenossenschaft Rheingrafenberg einen Besuch ab und begrüßte die zahlreichen Radtouristen auf dem Hof der Winzergenossenschaft. Sie zeigte sich sehr an den angebotenen Weinen der Winzergenossenschaft interessiert, wobei Helmut Weck sie besonders auf den neu im Angebot befindlichen Auxerrois trocken 2016 aufmerksam machte.
Das zum Raderlebnistag vorgestellte Rebsortenweinsortiment der Winzergenossenschaft fand die besondere Zustimmung der vielen Gäste. Besonders wurde es auch begrüßt, dass die Winzergenossenschaft die Möglichkeit bot, alle angebotenen Weine auch als Rebsortenwein-Schorle zu genießen – ein Angebot, das bei sommerlichen Temperaturen besonders gut ankam.

Unser Foto: Geschäftsführender Vorstand Helmut Weck, links im Bild, begrüßte die offizielle Delegation des Raderlebnistages 2017 mit einem erfrischenden Glas Winzersekt, dritte von links, Bettina Dickes, die erstmals als neu gewählte Landrätin die Winzergenossenschaft Rheingrafenberg besuchte. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.