Kräftige Genüsse und gehaltvolle Weine sind angesagt

Länger als in so manch anderen Jahren haben sich in diesem Jahr die Blätter in der Natur, auch den Reben, gehalten. Aber nun im November, wenn schwer Neben über der Landschaft liegen und Herbstwinde über das Land streichen, beginnen auch in diesem Jahr die Blätter zu fallen – untrügliches Zeichen für das Ende der Vegetationszeit und dem zu Ende gehenden Jahr.

Wenn wir bei einem Herbstspaziergang Glück haben, erhaschen wir noch den einen oder anderen Sonnenstrahl, der die Herbstlandschaft in einem goldenen Licht erstrahlen lässt. Erst dann stellen wir fest, wie vielseitig bunt Wälder und Reben gefärbt sind. In den Weinlagen kann man jetzt sehr schön erkennen, wo Rotweinreben und wo die weißen Sorten angebaut werden. Zwischen dem goldgelb gefärbten Laub der Weißweinsorten, finden wir immer wieder Flächen, die in abwechslungsreichen Rottönen leuchten – unseren Rotweinlagen.

Nach einem solchen Spaziergang sollte man sich ein gehaltvolles Glas Wein gönnen, am besten zu einer deftigen Vesperplatte. Zum Mittag- oder Abendessen, mit ebenfalls kräftigen Speisen oder aber zu italienischen Gerichten, die heute wie selbstverständlich zur deutschen Küche gehören, servieren wir gehaltvolle Rotweine. Sie wärmen uns nach einem Spaziergang angenehm auf und lassen die dunklen Novembertage in einem freundlichen Licht erscheinen.

Tags: November
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.