In den Weinbergen von Meddersheim

Pünktlich wie selten, kamen in diesem Jahr die Eisheiligen, die regional deutliche Minustemperaturen brachten. Während in manchen Anbaugebieten teilweise erhebliche Frostschäden aufgetreten sind, sind die Winzer an der Nahe noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. In den Rebanlagen von Meddersheim sind Frühjahrsfrostschäden in diesem Jahr nur punktuell aufgetreten, vorwiegend in Randlagen und in Weinbergen, die in Mulden liegen, wo sich bekanntlich die kalte Luft sammelt. Je nach Rebsorte und Lage sind die Schäden unterschiedlich, insgesamt rechnen die Winzer mit Gesamtschäden in Höhe von von 10 – 15 Prozent festzustellen.

Insgesamt zeigen die Reben aber wieder einen sehr guten Entwicklungsstand, der Gescheinsansatz (spätere Trauben) ist beachtlich. So gesehen können die Winzer also positiv in die Zukunft sehen. Allerdings sind es bis zur Traubenernte noch viele Wochen, in denen leider noch einiges geschehen kann, denken wir nur an mögliche Hagelschäden, die auch immer häufiger zu verzeichnen sind oder aber an mögliche Trockenschäden. Im Moment verfügen die tiefwurzelnden Reben noch über Feuchtigkeitsreserven in tieferen Bodenschichten.

In den Weinbergen sind die Winzer beim Ausbrechen (/Entfernen überzähliger Rebtriebe sowie bei den Heftarbeiten (Einstecken der jungen Rebtriebe in den Drahtrahmen. Außerdem wird der Boden in den Rebzeilen gemulcht, damit die Begrünung nicht zu hoch wird und dem Boden das Wasser entzieht, das die Reben dringend benötigen.

Bildunterschrift: Auch in den Rebanlagen von Meddersheim und in benachbarten Gemeinden kam es regional teilweise zu erheblichen Frostschäden. Im Museumsweinberg in Bad Sobernheim, der von der Winzergenossenschaft Rheingrafenberg bewirtschaftet wird, mussten
WG Vorstandsvorsitzender Jürgen Sponheimer und die Vertreterin des Museum, Theobald, feststellen, dass die Reben teilweise erheblich
geschädigt wurden. Braune und welke Rebblätter machen dies deutlich.

Foto Bernd Hey

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.