Berliner Rieslingtrauben Jahrgang 2016 - Trauben aus dem Schöneberger Weinberg bei der WG Rheingrafenberg gekeltert

Weinlese im Weinberg Schöneberger Rathaus, Berlin. Dieser Weinberg wird seit Jahren mit viel Liebe und Kennerschaft von ehemaligen Bürgermeistern und weiteren Führungskräften des Rathauses, mit Unterstützung des Gartenbauamtes bewirtschaftet. Insgesamt 23 Mitglieder zählen zwischenzeitlich zum Förderkreis Weinberg Rathaus Schöneberg Berlin.
Dass man selbst in Berlin heute sehr gute Rieslingtrauben erzeugen kann, beweisen die Berliner Jahr für Jahr mit der Anlieferung der Rieslingtrauben bei der Winzergenossenschaft Rheingrafenberg in Meddersheim.
In diesem Jahr war es bereits am 04. Oktober, einen Tag nach den Feiern zum Tag der Deutschen Einheit soweit. Im vergangenen Jahr erfolgte die Anlieferung 10 Tage später. Hervorragendes Herbstwetter mit trockenen Wetterphasen und reichlich Sonnenschein sorgten dafür, dass die Trauben bereits jetzt einen sehr guten Reifestand erreichten.
Wieder einmal können die Winzer vom Rheingrafenberg dem Berliner Freundeskreis nur bestätigen, ihre Arbeit gut gemacht und einen stolzen Ernteertrag eingefahren zu haben. Die am Vormittag geernteten Trauben wurden in Kunststoffbehältern im Lieferwagen von Fördervereinsmitglied Jeck  nach Meddersheim transportiert und dort noch am Abend gekeltert.
Mit Spannung warteten die Mitglieder des Freundeskreises, sowie die Vorstandsmitglieder der WG, Jürgen Sponheimer, Helmut Weck, Rainer Schönheim und der Vertreter des Landkreises Bad Kreuznach, Harald Skaer, auf das diesjährige Ergebnis.

Die vollkommen gesunden, goldgelben Rieslingtrauben brachten ein stolzes Mengengewicht von über 500 kg auf die Waage und das Mostgewicht von 82 Grad Oechsle kann sich wieder sehr gut sehen lassen.
Der gekelterte Most wird traditionell in Meddersheim vergoren, zu Wein ausgebaut und schließlich auf Flaschen gefüllt. Die verhältnismäßig kleine Menge steht ausschließlich für repräsentative Zwecke beim Schöneberger Rathaus zur Verfügung.

Zwischen dem Landkreis Bad Kreuznach und dem Bezirk Berlin Schönberg besteht eine langjährige Partnerschaft. Dabei war es eine hervorragende Idee, diese Partnerschaft durch Anlegen eines eigenen Weinbergs auf dem Gelände der Schöneberger Gartenbauschule zu krönen. Den Rebschnitt übernimmt jährlich zur Grünen Woche die amtierende Naheweinkönigin mit Gefolge. Die Pflege des Weinbergs liegt nicht zuletzt in Händen der Mitglieder des Freundeskreises, die ihr weinbauliches Können vielfach unter Beweis gestellt haben. Der Landkreis Bad Kreuznach vermittelte den Kontakt vom Schöneberger Rathaus zur Winzergenossenschaft Rheingrafenberg, wo nun bereits seit Jahren der Wein ausgebaut und auf Flaschen gefüllt wird.

Nachdem die diesjährige Traubenerbte abgeladen war, informierten sich die Besucher aus Berlin über das Geschehen in der Winzergenossenschaft Rheingrafenberg. Eine Informationsweinprobe zeigte ihnen, welch hohen Qualitätsstand zwischenzeitlich die Rheingrafenbergweine einnehmen.

Unser Foto: v.l.n.r.: Rainer Schönheim, zweiter Vorsitzender der WZG, Ralf Regneri, Mitarbeiter im WZG Keller,  Fördervereinsmitglied Jeck, Jürgen Sponheimer, Vorstandsvorsitzender der WZG, Helmut Weck, geschäftsführender Vorstand der WZG Rheingrafenberg. Foto: Harald Skaer

Tags: Weinlese, Berlin
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.