Arbeiten im Weinberg

Der Rebschnitt als eine der wichtigsten Pflegearbeiten am Rebstock, ist weit vorangekommen. Wenn man aber bedenkt, dass jeder einzelne Rebstock von Hand geschnitten werden muss, kann man sich vorstellen, welchen Zeitaufwand dies bedeutet.

In einigen Weinbergen sind die Winzer bereits dabei, die Reben zu biegen, d.h. die ein oder zwei Fruchtruten, die beim Rebschnitt stehen blieben, werden, ebenfalls von Hand, am Biegedraht angebunden. Dadurch erreicht man, dass sich die Rebaugen, aus denen im Frühjahr die neuen Triebe wachsen, gleichmäßig auf einer Höhe befinden und der Saftstrom gleichmäßig auf alle Erbauen verteilt wird.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.