Aktuelles – Bleiben Sie auf dem Laufenden

Weinberge im August

Die Entwicklung der Weinberge ist bereits weit fortgeschritten, allerdings belastet die lange anhaltende Trockenheit die Reben schon.
Um den 20. April wurde in diesem Jahr der Beginn des Rebenaustriebs verzeichnet, nicht gerade früh, aber das hat für die weitere Entwicklung und die zu erwartende Qualität der Trauben noch nicht viel zu sagen.

Arbeiten im Weinberg

In den Weinbergen hat um den 20. April der Austrieb der Reben begonnen.

Arbeiten in Weinberg und Keller

Während überall die Natur in frischem Grün erscheint, halten sich die sonnenhungrigen Reben zur Freude der Winzer noch etwas zurück.

Arbeiten in Weinberg und Keller

Den Monat Februar nutzen die Winzer in erster Linie für den Rebschnitt. Da die Winzer heute meist größere Rebflächen bewirtschaften, ist natürlich die Zahl der Rebstöcke, die es zu beschneiden und zu pflegen gilt, entsprechend hoch.
Nach einigen Wochen der Ruhe im Weinberg, sieht man nun bereits wieder zahlreiche Winzer bei einer der wichtigsten Arbeiten im Weinberg, dem Rebschnitt. Dank des hervorragenden Wetters im zurückliegenden Jahr sind die Rebtriebe gut ausgereift, daher fällt es den Winzern nicht schwer, die geeigneten Fruchtruten auszuwählen, an denen die Trauben des Jahrgangs 2019 wachsen sollen.
Der Weinjahrgang 2018 lässt eine hervorragende Qualität bei gutem bis sehr gutem Mengenertrag erwarten – vorausgesetzt, Hagel oder Unwetter machen die Hoffnungen der Winzer nicht noch zunichte.
In den Weinbergen laufen die Pflegearbeiten auf Hochtouren. Dank des warmen Wetters und meist ausreichender Bodenfeuchtigkeit, wachsen die Rebtriebe sehr rasch, eine entsprechende Laubarbeit (Einstecken der Triebe in die Haltedrähte, Herausbrechen überzähliger Rebtriebe, Einkürzen der Rebtriebe) muss ständig vorgenommen werden.
In den letzten Wochen haben sich die Reben prächtig entwickelt. Erfreulicherweise blieben die empfindlichen Pflanzen in diesem Jahr von Frühjahrsfrösten verschont, die Eisheiligen fielen aus.

Arbeiten im Weinberg

Der Rebschnitt als eine der wichtigsten Pflegearbeiten am Rebstock, ist weit vorangekommen. Wenn man aber bedenkt, dass jeder einzelne Rebstock von Hand geschnitten werden muss, kann man sich vorstellen, welchen Zeitaufwand dies bedeutet.

Arbeiten in Weinberg und Keller

In den Weinbergen sind die Winzer bereits wieder beim Rebschnitt. Hierbei handelt es sich um eine entscheidende, den Rebstock in Richtung Qualität beeinflussende Maßnahme.

Arbeiten in Weinberg und Keller

In den Weinbergen tritt jetzt eine ruhigere Phase ein. Dank ausreichender Niederschläge haben die Reben einen enormen Wachstumsschub vollzogen, die Winzer kamen kaum mit den erforderlichen Laubarbeiten nach, die dazu dienen, überzählige Rebtriebe herauszubrechen und die verbleibenden Rebtriebe einzukürzen, um Licht und Luft in den Rebstock und an die Trauben zu lassen.

Arbeiten im Weinbau

Bereits im vergangenen Monat Juni konnten wir darauf hinweisen, dass sich die Reben nach dem Frühjahrsfrost erstaunlich gut entwickelt haben, sieht man einmal von den deutlich reduzierten Ertragserwartungen ab – nachwachsende Rebtriebe sind bei weitem nicht so fruchtbar wie die eigentlichen Ersttriebe.

Arbeiten im Weinbau

Sieht man einmal von den Frühjahrsfrostschäden ab, die nicht zuletzt auch in Meddersheim erhebliche, sichtbare Folgen hatten, stehen die Reben gut...

Bodenpflege

Nachdem die Arbeiten am Rebstock vorerst erledigt sind, wurden zwischenzeitlich die beim Rebschnitt entfernten Rebtriebe gehäckselt, um zur Bodenlockerung und besseren Humusversorgung beizutragen.